Aktuelles

Ein Bayer sagt nicht “lecker”

Lecker, Tschüß oder Hi. Solche Wörter übernehmen Bayern und Bayerinnen immer mehr. Da könnte man glatt aus der Haut fahren.

Es tut in der Seele weh, wenn Einheimische nicht mehr richtig bayerisch reden. ‘Lecker’ statt ‘guad’ oder ‘gschmackig’. ‘Tschüß’ statt ‘Pfiadde’ oder ‘Servus’. Das ist ungefähr so, als würde jemand eine halbe Maß bestellen. Es hört sich einfach gruselig an. Bayerische Kinder ‘preißln’ schon von klein auf, weil in der Schule schon kein bayerisch mehr gesprochen wird. Und die Eltern lassen das gewähren.

“Und wenns ihr, rein zufällig, amoi des Wort ‘Lecker’ in Mund nemds, dann gebt’s eich sejwa a Fotzn, dann merkts, das des ned passt!”

Hans-Jürgen Buchner, Haindling

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!