Aktuelles

Kultiges Ausflugsziel – Weißwurstäquator in Zwiesel

Ein Denkmal für die Weißwurst und den Weißwurstäquator

Die Weißwurst gehört zum bayerischen Lifestyle wie das Bier oder die Lederhose. Die kulinarische Kulturgrenze, welche das Weißwurst liebende Bayern vom restlichen Deutschland trennt, verläuft entlang des 49. Breitengrades – und durch Zwiesel im Bayerischen Wald.  Eigene Brotzeit nicht dabei? Zünftige bayerische Spezialitäten genießen Sie auch im Schmankerl-Pavillonnebenan. Ein paar frische Weißwürste mit Brezen, süßem Senf und Bier schmecken immer! Im Kulinarischen Schaufenster finden Sie außerdem weitere Köstlichkeiten aus der Region – ideale Mitbringsel aus dem Urlaub.

Sportprominenz und Bayerisches Fernsehen

Das Weißwurst-Denkmal ist ein beliebtes Fotomotiv und das nicht nur bei Weißwurst-Enthusiasten! Diesen besonderen Ort besuchten auch schon prominente Sportler wie die deutsche Fußball-Legende und Torschütze des Jahrhunderts, Klaus Fischer,  sowie der Top-Torjäger der Spvgg Unterhaching, Stefan Hain. Josef Wenzl, Skilangläufer im DSV und WM-Teilnehmer in Sapporo und Liberec, war ebenfalls bereits am Weißwurstäquator in Zwiesel. Auch war das Denkmal schon wiederholt Drehort für das Bayerische Fernsehen.

Fotowettbewerb: „Mein Schnappschuss mit dem kultigen Denkmal”

Zu Ehren des Weißwurstäquators ruft die Stadt Zwiesel einen Fotowettbewerb unter dem Motto „Mein Schnappschuss mit dem kultigen Denkmal” aus.

Sie möchten mitmachen? Eine Teilnahme ist ganz einfach möglich:

  • Zücken Sie Ihr Smartphone oder Ihre Kamera und halten Sie Ihren Schnappschuss vom Weißwurstäquator-Denkmal fest.
  • Ihr Foto senden Sie an weisswurst@zwiesel.de.
  • Jedes eingereichte Foto nimmt an der Verlosung des Fotowettbewerbs teil.
  • Als Gewinne locken „Zwieseler Schmankerl-Pakete“.
  • Die Gewinner werden von einer Glücksfee im Juli gezogen und benachrichtigt. Wir wünschen viel Erfolg!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern für Ihre Bewertung!