Aktuelles

Gelungene Premiere: Seminarteilnehmer produzieren ihre eigenen Weißwürste

Erstmals durften bei einem Weißwurstseminar der Bodenmaiser Weißwurstschule die Teilnehmer ihre Weißwürste selber produzieren. Die riesige Küche von Gourmetkoch Lucki Maurer in Schergengrub war der passende Rahmen. Wo sonst prominente Sterneköche ihrem Handwerk nachgehen, produzierten diesmal Seminarteilnehmer Weißwürste live.

Die Seminarteilnehmer durften ihre eigen Weißwürste produzieren

Nach der theoretischen Einführung durch den Bayerischen Weißwurst-Botschafter Albert Fritz, führte Innungsobermeister Stefan Einsle durch den praktischen Teil.

Der Metzgermeister und Inhaber einer der zehn besten Metzgereien Bayerns zeigte anschaulich wie man das Brät fachgerecht in den empfindlichen Darm bekommt. Wie schwer es ist die Weißwürste dann gefühlvoll abzudrehen, erfuhren die Seminarteilnehmer in der Praxis. Einige “Platzer” waren zu verzeichnen.

Aber zu guter Letzt wurden genügend Weißwürste produziert. Währen der Brühzeit von 20 Minuten führte der Weißwurst-Botschafter die Gäste anschaulich in die richtigen Verzehrmethoden ein. Die Seminarteilnehmer waren begeistert.

Zum Abschluß wurden die kesselfrischen Weißwürste gemeinsam genüßlich mit gut gekühltem Weißbier, dem königlichen Weißwurstsenf und reschen Brezen verspeist. nach diesem krönenden Abschluß machten sich die Teilnehmer aus ganz Deutschland auf den Heimweg. Der Hausherr Lucki Maurer hatte seinen Gefallen an der Geschichte und buchte das Seminar gleich per Handschlag für den Herbst.

Seminarteilnehmer Wolfgang: “Dieses Seminar war eine Wucht und man konnte tiefe Einblicke ins Wurstmachen und die bayerische Tradition gewinnen. Das war heute ein Erlebnis erster Güte.”

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!