Aktuelles,  Geschichtliches

Was München nicht kann, kann Arberland

Bodenmais: Der Sepp hat endlich sein Denkmal. Gemeint ist Sepp Moser, der Erfinder der Weißwurst. 162 Jahre nach seiner spektakulären Kreation, am 22. Februar 2019, wurde ihm, dem Sepp zu Ehren, in Bodenmais das “Weißwurststüberl Moser Sepp” feierlich eröffnet. Im Beisein zahlreicher Gäste, schnitten die “Bayerische Weißwurstkönigin LenaI.”, der deutsche Fleischpapst und Gourmetkoch Lucki Maurer und der 1. Bürgermeister Joli Haller, das weiß/blaue Band zum Stüberl durch.

Die Teisnacher Böllerschützen und die Kultgruppe “Silberberg Sänger” lieferten den feierlichen Rahmen. Nach der Eröffnung wurden die “Original Königliche Weißwurst, resche Brezn, der “Königliche Weißwurstsenf” und spritziges Weißbier aufgetischt.

Somit hat Bodenmais ein Denkmal erschaffen, zu dem in München niemand fähig war.

Hier Bilder von der feierlichen Eröffnung

Bilder: Hans Kreitmair

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!