Sonstiges

So wird Sie gmacht

Feinste Handwerkskunst für den verwöhnten Gaumen

Weißwurst ist eine Brühwurst aus fein gekuttertem Kalbfleisch (heute auch Schweinefleisch), Schweinerückenspeck und Gewürzen. Weil das Brät nicht mit Nitritpökelsalz sondern mit üblichem Kochsalz gewürzt wird, hat sie eine helle grau-weiße Farbe.

Die fertige Wurstmasse wird in Schweinedärme gefüllt und zu etwa 12–15 cm langen Würsten von 80–100 Gramm Gewicht abgedreht. Zubereitet werden sie, indem man sie 20 Minuten in 71 °C heißem, leicht gesalzenem Wasser erwärmt. In kochendem Wasser platzen sie, verlieren an Geschmack und es besteht die Gefahr, dass sich der Darm nicht mehr ordentlich abpellen lässt. Danach wird die frisch gebrühte Weißwurst mit Eiswasser abgeschreckt. Fertig ist die kesselfrische Weißwurst.

Um den kleinen Hunger zu stillen, darf es gern also auch mal eine Weißwurst sein. Diese hat ungefähr 270 kcal und 16 Gramm Fett. Hin und wieder dürfen Sie sich also mal eine gönnen – ganz ohne schlechtes Gewissen.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Wei%C3%9Fwurst

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!