Aktuelles

Weißwurstfrühstück

Guter Start in den Tag – So geht das

Weißwurst-Frühstück geht immer. Sogar in der grossen (bayerischen) Politik wird oft, bevor überhaupt etwas angepackt wird, ausgiebig der bayerischen Spezialität gefrönt.

Wann ist Weißwurst-Zeit? Im Prinzip kann man die Weißwurst immer essen. Rundum die Uhr. Die klassische Weißwurstzeit ist aber das ganze Jahr über der Vormittag. Man versucht, die Weißwurst zwischen Frühstück und Mittagessen zu platzieren. Und das ist halt einmal so um 10 Uhr herum.

Stilvoll genießen! Schön gedeckter Tisch: Also. Stil sollte ein Weißwurst-Frühstück schon haben. Auch hier gilt: Essen ist ein Bedürfnis – Genießen eine Kunst. Daheim deckt man den Tisch ein. Es braucht nicht viel. Teller, Besteck, evtl. ein Töpfchen für den Senf. Oder man nimmt den Senf direkt aus dem Glas. Ein Korb für die Brezn und Weißbier (Bier-)Glas. Weiß/blau gerautete Servietten schaden nie. Die Terrine (oder der Topf) mit den einzeln in heißes Wasser eingelegten Weißwürsten in die Tischmitte stellen und das wars.

ACHTUNG! Leider nehmen es viele Gastwirte in Bayern nicht so genau mit der Tradition und servieren Ihnen lieblos die Königin im Wurstrevier. Das heißt: Sie bekommen Ihre Weißwürste nicht in der Terrine, sondern meistens mit zwei Weißen auf dem Teller, so dass die zweite Weiße während des Verzehres der Ersten nur noch ein armes, lauwarmes Würstchen ist und die Gaumenfreude gar nicht mehr stattfinden kann. Oder bereits drei Minuten nach der Bestellung steht Ihr Mal auf dem Tisch. Da können Sie sich (oder die Bedienung) fragen, wie lange die Würste wohl schon im Wasser ihr Dasein fristen. Wie wir wissen, brauchen die Weißwürste 10 Minuten, bis diese schön heiß und durchgewärmt sind. Oder Ihnen wird sogar Schwarzbrot statt Breze serviert.

TIPP !!! Fragen Sie schon vor der Bestellung, wie in diesem Haus das Weißwurst-Frühstück serviert wird. 

Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!